flowbeckson unterwegs

Der Steinbeck’er Ostseestrand

Statt G20 lieber Strandsicht!“ So oder ähnlich könnte man für diesen Tag auch titeln. In Hamburg brach die Hölle los und alle die dort wohnen, wussten es bereits vorher. Mir wurde der Rummel auch zuviel und so verschwand ich den Tag über aus der Stadt und suchte Zuflucht an der Ostsee. Dabei sind natürlich auch wieder ein paar Handybilder entstanden, die ich euch nicht vorenthalten will.

Ein bisschen mehr zur Location: Die Ostsee Küste ist ja bekannt für ihre Steilküste. In „Steinbeck“ sind die abfallenden „Klippen“ aber besonders beeindruckend, was einem tolle Fotomöglichkeiten bietet. Außerdem ist der Strandabschnitt dort bei weitem nicht so touristisch überlaufen wie z.B. in Boltenhagen. Ich habe nicht einmal viel Zeit für die Bilder aufgewendet, denn eigentlich war es nur ein kurzer Zwischenstopp vor der Rückfahrt nach Hamburg. Ich bin gespannt, was ihr sagt.

Was für ein Licht

Besonders schön war die Lichtstimmung an diesem Tag, dabei war noch nicht einmal blaue Stunde. Eine leichte orange, rötliche Färbung des Himmels, ansonsten relativ klare Sicht. Ich hätte noch Stunden dort sitzen bleiben und über das Meer schauen können.

Der Name ist Programm

Worauf man sich in Steinbeck allerdings einstellen sollte: Der Name ist Programm. Es gibt zwar Abschnitte die mit weichem Sand bedeckt sind, aber große Flächen bestehen fast ausschließlich aus kleinen, großen, scharfkantigen, runden, eckigen, flachen, …, Steinen. Schuhe oder Flip Flops sollte man also schon dabei haben, falls barfuß nicht weitergeht.

Die Schwanenkönige

Und auf keinen Fall darf ich vergessen die vier stattlichen Ostseeschwäne zu zeigen. Majestätisch glitten sie am Strand entlang und verliehen dem Gesamtbild einen sehr edlen Abschluss. So richtig einfangen konnte ich das ganze bildlich nicht, hier kommen trotzdem zwei Bilder dazu. Sorry liebe Alsterschwäne, das war eine andere Liga!

Entspannt zurück

Nach einer guten halben Stunde Pause und durchatmen am Strand ging es dann wieder zurück nach Hamburg. Dort war bereits das Chaos losgebrochen und so verbrachte ich den Abend lieber damit die Bilder auf dem Handy zu bearbeiten. Ich hoffe sie gefallen euch. Wenn ich sie anschaue, habe ich jedenfalls sofort wieder den Ostsee Geruch in der Nase, lehne mich zurück und entspanne für ein paar Minuten.

Danke für den Like:

Hey, ich freue mich über jeden Like und jede Teilung mit denen ihr mich unterstützt. Lass also gerne eins von beidem da. Und schaut auch mal in die anderen Einträgen, da gibt es noch einiges zu entdecken.

Weitere Einträge:

Besucht auch meinen Blogbereich

In meinem Blogbereich, halte ich euch immer wieder darüber auf dem Laufenden, was ich neben Shootingprojekten im Bereich der Fotografie interessant finde oder wenn ich mal wieder zwischendurch selber unterwegs war. Schaut mal rein:

Weitere Portfolioeinträge

In meinem Portfolio findet ihr Bilder aus den Bereichen People, Locations und Events. Also alles was mit geplantem Shooting zu tun hat und über einen normalen Blogbeitrag hinaus geht. Viel Spaß beim Reinschauen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.