500 Internal Error

W3 Total Cache oder Strato?

Screen-500-Internal-Error

Vielleicht haben einige bemerkt, dass der Blog in den letzten Tagen mehrere weiße Flächen aufwies, welche zuvor von Slidern geschmückt waren. Zu allem Überfluss konnt ich mich nicht mal selber einloggen. Was war passiert? Eigentlich wollte ich den Blog nur ein wenig optimieren und die Ladezeiten verkürzen. Daher habe ich W3 Total Cache – nach wie vor ein tolles Plugin – installiert und mir eine seriös klingende „Anleitung zur korrekten Einstellung“ aus dem Netz gesucht. „Da sind so viele positive Kommentare drunter, der Artikel muss gut sein“, dachte ich … ! [Haha, ich DEPP!] Nach den Einstellungen lief der Blog auch viel schneller, allerdings hatte es mir auch einige Slider, unteranderem den Hauptslider auf der Startseite, zerschossen. Es war spät, ich ging schlafen und wollte das Problem die Tage angehen.

Neuer Anlauf

Mit neuem Elan loggte ich mich ein paar Tage später ein. Nach langem Laden kam die Meldung: „500 Internal Error“. Als Laie bekommt man in diesem Moment kurz Gänsehaut und leichte Panik. Nach einem zweiten Versuch, das gleiche Problem. Der Blog war Online, aber ich kam nicht rein. Einiges an Recherche später, kaum schlauer und komplett verwirrt habe ich meinen Kumpel Amir angeschrieben, ob er eine Lösung wüsste. Mein Know-How hatte sich bis dahin nur um den Fakt erweitert, dass ich irgendwas mit irgendeinem Speicher in irgendeine Datei schreiben und diese in irgendeinen Ordner laden solle. Amir erkannte das Problem komischerweise schneller als ich die Zugangsdaten zum Webspace raussuchen konnte – ok, es ist sein Job, trotzdem: Respekt! Wenn ich ihn richtig verstanden habe, dann scheint das Problem aus einem Zusammenspiel meiner dilletantischen Einstellversuche des W3 Total Cache Plugins und meinem Webspace bei Strato (ich habe nur das kleine Basic Paket) entstanden zu sein – plus, der ganzen unnötigen Plugins, der 37 Javascript Anwendungen im Hintergrund, … .

Learnings

Was jetzt genau passiert ist, kann ich gar nicht hundertprozentig beantworten. Ich habe es schlicht nicht verstanden. Es gibt aber ein paar Learnings:

  1. Wenn ihr ein Noob (Anfänger, Dummie, …) im Einstellen von W3 Total Cache seid: LASST DIE FINGER DAVON UND FRAGT EINEN FACHMANN!
  2. Vertraut im Internet niemandem. NIEMANDEM!
  3. Sollte man auf W3 Total Cache verzichten? Nein, auf keinen Fall, aber stellt es bloß richtig ein :).
  4. Eventuell sollte man auch mal über neuen Webspace mit mehr Power nachdenken.

Die Rettung

Das ganze Theater hat letztlich dazu geführt, dass Amir ein wesentlich schlankeres Template installiert und schon mal leichte Optimierungen vorgenommen hat. Für euch heißt das: Ihr müsst die nächsten Tage mit ein wenig Chaos rechnen, während ich alle Artikel auf das neue Layout umstelle und ihr werdet den Blog zukünftig sehr wahrscheinlich auch mobil wesentlich schicker ansehen können.

Und warum jetzt dieser lange Artikel? Damit die ganze Dramatik der Situation halbwegs rüberkommt und das „DANKE AMIR!“ auch entsprechend Wirkung entfalten kann.

Alster mit Peter Teil 2
Alster mit Peter Teil 1
1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.